Monatliches Archiv: Juni 2018

Das Superfood für Haustiere

Superfood für HaustiereDie richtige Ernährung ist für die Gesundheit überaus wichtig. Dies gilt jedoch keineswegs nur für den Menschen, denn auch ein Haustier sollte die richtige Nahrung erhalten, um sich einerseits bestens entwickeln zu können, und zugleich gesund zu sein. So genanntes Superfood ist bereits seit längerer Zeit in aller Munde und nun hat dies auch den Bereich der Tiere im Eigenheim erreicht. Gleich ob Öle oder besondere Chia Samen – Haustiere erhalten hierdurch wertvolle Mineralien und Stoffe, welche den jeweiligen Organismus gesünder werden lassen.

Haustiere und eine gesunde Ernährung

Ähnlich dem Menschen benötigt auch ein Haustier eine ausgewogene und somit gesunde Ernährung. Der Markt an Tierfutter ist sehr groß, doch gibt es durchaus die gleichen Probleme festzustellen, wie dies bei Menschen auch der Fall ist, denn nicht jedes angebotene Tierfutter ist schlußendlich für das geliebte Tier auch wertvoll und richtig. Studien belegen inzwischen, dass die Tiere in den eigenen Wänden zwar gut versorgt sind, jedoch dennoch Nährstoffe oftmals fehlen, was zu gesundheitlichen Problemen führen kann. Hierzu zählen nicht nur Gelenk- oder Muskelschmerzen, welche beispielsweise das Spielen, das Herumtollen oder das Gassi gehen erschweren, sondern vielmehr kann dies auch bei Verdauungsproblemen oder Übergewicht festgestellt werden.

Die richtige Ernährung sollte daher einem Tierhalter überaus wichtig sein. Superfood kann diesbezüglich zu einer gesunden Ernährung beitragen, denn in der richtigen Dosierung können hierüber viele wichtige Nährstoffe zugeführt werden, welche dem jeweiligen Tier und seinen Organismus helfen gesund zu bleiben.

Öle bringen Nutzen für das eigene Haustier

Ob Katze oder Hund – Öle können durchaus eine interessante Option für das eigene Haustier sein. Dabei stehen besonders das Kokosöl oder aber das Schwarzkümmelöl für Hunde im Blickfeld. Hierbei geht es mit diesem Zusatz jedoch nicht darum die Gesundheit des Haustiers hinsichtlich dessen Organismus zu stärken, denn vielmehr geht es darum Haut und Fell in Form zu bringen.

Das Schwarzkümmelöl für Hunde ist ein gutes Beispiel hierfür, wie hier zu lesen ist. Das Öl, welches in das Futter oder Trinkwasser des Vierbeiners gemischt wird, kann dauerhaft Flohbefall verhindern bzw. einen vorhandenen Flohbefall kurieren. Der Grund dafür liegt im Geruch des Schwarzkümmelöl für Hunde, denn die Flöhe meiden diesen Geruch ausnahmslos. Der Einsatz dieses Öls empfiehlt sich zudem nicht nur bei Flohbefall, denn das Schwarzkümmelöl für Hunde kann durch den Hundehalter beispielsweise auch zum Schutz vor Zecken genutzt werden.

Neben dem Schwarzkümmelöl bieten weitere Öle ebenfalls tolle Wirkungen für das geliebte Tier. So kann ebenfalls auf Kokosöl gesetzt werden, welches ebenfalls zur Abwehr von Zecken eingesetzt werden kann. Hierbei erweitert sich das Einsatzgebiet jedoch, denn es können neben Hunden und Katzen beispielsweise auch Pferde damit behandelt bzw. damit versehen werden.

Superfood Chia Samen

Inzwischen gibt es viele Geheimtipps rund um die Ernährung der geliebten Haustiere. Beispielsweise wird Schwarzkümmelöl für Hunde empfohlen, doch gilt es ebenfalls den Chia Samen entsprechende Aufmerksamkeit zu schenken. Es handelt sich hierbei um Nahrung, welche den Menschen sehr gut tut, doch können auch Haustiere hiervon profitieren. Die Chia Samen sind reich an so genannten Omega-3-Fettsäuren, welcher beispielsweise ein Hund überaus nötig hat. Diese Omega-3-Fettsäuren wurden bislang durch Fischprodukte verabreicht, doch wollte nicht jeder Vierbeiner entsprechendes Futter zu sich nehmen. Insgesamt bieten die Chia Samen zudem den Vorteil, dass diese gänzlich ohne eine so genannte Schwermetall-Belastung sind, welche beispielsweise bei Fischprodukten vorhanden sein können.

Doch nicht nur Hunde sollten dieses Futter erhalten. Auch Katzen können hiervon profitieren, denn die Samen können zudem Eisen, Magnesium, Calcium und verschiedene Antioxidantien zuführen, was beispielsweise bei Verdauungsproblemen des Haustiers ein wirkungsvolles Mittel darstellen kann.

Während Vögel diese Samen ohne Problem direkt zu sich nehmen können, empfiehlt sich bei Hunden und Katzen ein aufquellen lassen in Wasser, ehe die Samen unter das Futter gemischt werden.

Ein Geheimtipp – Chlorella

Für Tierhalter gibt es weitere Geheimtipps, welche der Gesundheit und dem Schutz des Haustiers zuträglich sind. Chlorella muss als solcher Tipp genannt werden, denn gerade bei Katzen und Hunden kann hierdurch große Wirkung erzielt werden. Leidet ein Tier an Vitamin- oder Mineralienmangel, so bietet Chlorella tolle Möglichkeiten das jeweilige Immunsystem zu stärken und damit auch die Vitalität des Tieres wieder zu heben. Enthalten sind in Chlorella zahlreiche Vitamine, doch ist ebenfalls Calcium, Eisen, Eiweiß und zudem Chlorophyll der Alge enthalten. Neben der Bekämpfung eines Mineral- oder Vitaminmangels sorgt Chlorella zudem für eine Entgiftung des jeweiligen Organismus.

Superfood – das richtige Maß entscheidet

Das richtige Superfood kann dem Haustier große Hilfe leisten. Ob Öle, Samen oder eine Frucht – es gilt auf das richtige Verhältnis zu achten. Auch Tiere können nur eine bestimmte Menge an Nährstoffen und Vitaminen verarbeiten. Wird diese Grenze überschritten, kann der gute Gedanke sich durchaus umdrehen.