Hund

Wann ist eine Haftpflichtversicherung für Hunde besonders wichtig?

Haftpflichtversicherung für HundeNicht nur wir Menschen sollten eine Haftpflichtversicherung besitzen, sondern auch unsere Hunde. Nun ist es in Deutschland so, dass die Versicherung bei Hunden Pflicht ist und so sollte dies auch immer der Fall sein. Nicht nur bei speziellen Hunderassen sollte eine Haftpflichtversicherung vorhanden sein. Auch kleinere Hunde benötigen diese Versicherung. Wer nun nach Haftpflichtversicherung bei Hunden sucht, wird auch die passende finden. Die Versicherung selbst ist nicht teuer und lässt sich bei Vergleichsportalen ausfindig machen. Dort kann nach dem günstigsten Anbieter gesucht werden um die Versicherung für den Hund abzuschließen. Eine solche Versicherung sollte immer bezahlt werden, denn in manchen Fällen kann es den Halter teuer zu stehen kommen, wenn der Hund etwas kaputt macht oder wenn sich eine Person verletzt. Denn Hunde beißen und das sollte eigentlich nicht vorkommen. Wenn also der eigene Hund immer gut abgesichert werden soll, dann ist diese Versicherung unumstößlich.

Die Versicherung

Die Versicherung selbst kann überall und jederzeit abgeschlossen werden. In der Regel ist es auch kein Problem eine solche Versicherung zu bekommen. Man muss zunächst einen Antrag auf die Versicherung bei der jeweiligen Gesellschaft stellen. Ist das erfolgt, kann der nächste Schritt folgen. Wichtig ist, dass es bei der Stadtverwaltung oder Gemeindeverwaltung angezeigt wird, dass die Versicherung besteht. Nun gibt es Fälle, die besonders wichtig sind. Wer beispielsweise mit seinem Hund verreist sollte eine Haftpflichtversicherung bei Hunden abschließen. Es ist aber auch wichtig, an welchen Ort die Reise führt. Denn die Versicherung sollte auch in anderen Ländern greifen. Wenn ein Hund einen Menschen beißt, dann ist meistens mit schwerwiegenden Folgen zu rechnen. Es ist also wichtig, sich nach allen Seiten hin abzusichern. Bei dieser Versicherung wird es immer wieder wichtig, alle Angaben so genau wie möglich zu machen. Jeder sollte seine Angaben perfekt machen und nichts dem Zufall überlassen. Wer nun nach der Haftpflichtversicherung sucht, sollte auch angeben, ob es sich bei dem Hund um einen Kampfhund handelt. Diese werden dann besonders teuer in der Versicherung. Dennoch sollte man nicht darüber nachdenken, den Hund einfach abzugeben. Das wäre zu einfach. Die Haftpflichtversicherung bei Hunden kann immer verglichen werden und so findet sich für jeden Hund eine passende Versicherung und ein Unternehmen, dass bereit ist, einen solchen Hund aufzunehmen. Auch wenn ein Hund einen Autounfall verursacht, kann es für den Halter sehr teuer werden. Aus diesem Grund kommt es immer darauf an, dass die Versicherung regelmäßig bezahlt wird. Sie sollten das in keinem Fall vernachlässigen. Mehr Tipps zum Umgang mit Hunden, finden Sie auf mydreamdogs.de!

Auf der Suche nach der richtigen Versicherung!

Auf der Suche nach der richtigen Versicherung geht es auch um die Beträge, die im Schadenfall ausgezahlt werden. Die Versicherungsunternehmen decken die Hunde in der Regel mit einem gewissen Betrag ab und so kann der Halter absolut sicher sein, dass die Versicherung die Kosten für einen Unfall oder einen Biss übernimmt. Natürlich sollte jeder sein Tier genau kennen. Meistens sind Hunde aber absolut unberechenbar und dann wird es richtig gefährlich. Genau aus diesem Grund ist es mehr als wichtig, eine gute Versicherung zu besitzen. Dabei sollte man sich im Zweifelsfall beraten lassen.

Worauf beim Hundespielzeug achten?

Hundespielzeuge gibt es viele: es gibt sie in den unterschiedlichsten Varianten, Funktionen, Größen, Materialen und Farben. Schließlich gibt es auch unsere Vierbeiner in den unterschiedlichsten Größen und Rassen mit ihren eigenen Vorlieben. Aber eine Gemeinsamkeit haben sie alle: nämlich die Liebe zum Spiel. Hunde benötigen Auslastung und Beschäftigung, um glücklich zu sein, egal ob klein, groß, jung oder alt. Welche Art und Weise ist dazu besser geeignet, als mit Ihrem Hund gemeinsam zu spielen und dabei gleichzeitig eine Bindung zu Ihrem Haustier aufzubauen bzw. zu stärken? Aber welches ist das richtige Spielzeug für Ihren Lieblingsvierbeiner? Wir stellen Ihnen verschiedene Varianten vor und zeigen Ihnen, auf was Sie beim Kaufen beachten sollten, um den größtmöglichen Spaß mit Ihrem Hund zu haben.

Wurfspielzeuge

Wenn Ihr Hund ständig Gegenstände durch Ihr Heim schleppt, die eigentlich an ihrem Platz liegen bleiben sollten (z.B. Schuhe), dann sollten Sie in Betracht ziehen, ihrem Hund ein Wurfspielzeug zu kaufen. Wurfspielzeuge eignen sich hervorragend als Apportierspielzeug. Natürlich sollte das Spielzeug dabei von der Größe, Gewicht und Form so beschaffen sein, dass Ihr Vierbeiner das Spielzeug auch angenehm in der Schnauze tragen kann.

Zerrspielzeuge

Ihr Hund hat bereits einige Kleidungsstücke zerrissen, indem er an ihnen gezerrt hat? Dann ist möglicherweise ein Zerrspielzeug das Richtige für Ihren Vierbeiner. Viele Hunde ziehen gerne an Dingen, gelegentlich auch mit ziemlich viel Kraft, weshalb Sie bei Zerrspielzeugen besonders darauf achten sollten, dass diese robust sind. Taue, Seile, Ringe oder Bälle, die mit einem Seil verbunden sind, eignen sich prima, um den Zerrtrieb Ihres Hundes zu kompensieren. Auch hier sollten Sie darauf achten, dass das Spielzeug angenehm in der Schnauze Ihres Hundes liegen sollte.

Kauspielzeuge

Auch ein Kauspielzeug kann bei Hunden helfen, die sich an Kleidung oder Schuhen vergreifen. Diese können einen Hund bis zu stundenlang beschäftigen, während dieser sogar etwas Gutes für den Kiefer tut. Abhängig vom Spielzeug, kann es sogar die Zähne Ihres Lieblings pflegen. Soll das Kauspielzeug von Dauer sein, ist Horn oder Vollgummi eine geeignete Wahl; soll es ein essbares Spielzeug sein, das die Zähne pflegt, reichen ein paar Minuten Stabilität aus.

Plüschtiere

Plüschtiere sind sowohl geeignete Spielzeuge zum Kuscheln als auch zum Apportieren. Sie leisten Ihrem Liebling Gesellschaft und das auch bei dem einen oder anderen Mittagsschläfchen. Manche begleiten einen Hund ein Leben lang. Beim Kauf eines Plüschtieres sollten Sie darauf achten, dass es sich wirklich um ein geeignetes Spielzeug für Hunde handelt. Normale Stofftiere für Kinder eignen sich in dem Fall zum Beispiel nicht für Ihren Hund, da diese meist nicht robust genug für ein Haustier sind: Knöpfe, Augen könnten abfallen und auch die Füllung könnte eine Gefahr für Ihren Vierbeiner darstellen.

Ballspielzeug

Obwohl ein Ball ein sehr einfaches Spielzeug zu sein scheint, kann er für vielfältige Aktivitäten genutzt werden. Sie können als Wurf-, Kau-, Quietsch-, und mit Seil sogar als Zerrspielzeuge verwendet werden. So wird zum Beispiel der Bewegungsdrang eines Hundes unter anderem abgedeckt: perfekt für das gemeinsame Spiel. Und auch wenn Sie mal nicht zuhause sind, entsteht mit einem Ball nie Langeweile. Abhängig davon, für welche Aktivitäten der Ball verwendet sein soll, ist es ratsam auf verschiedene Aspekte zu achten wie seine Größte, Robustheit, ob er schwimmt oder ob er gut und weit fliegen kann.

Was man generell beachten sollte

Vor dem Kauf eines sollten Sie ebenfalls in Betracht ziehen, in welche Aktivitäten das Spielzeug eingebunden werden soll. Denn abhängig davon, kann man sich für verschiedene Eigenschaften eines Wurfspielzeuges entscheiden. Fragen, die sich dabei stellen sollten sind unter anderem:
Ist das Spielzeug abwaschbar?
Ist das Spielzeug robust genug für meinen Hund?
Kann das Spielzeug schwimmen?
Kann mein Hund das Spielzeug auch angenehm in der Schnauze tragen?
Ist das Spielzeug leicht genug, sodass mein Hund es tragen kann?
Hat das Spielzeug Ecken oder Kanten, die meinen Hund verletzen könnten?
Gutes und geeignetes Spielzeug für Ihren Vierbeiner zeichnet sich dadurch aus, dass es robust ist, damit es die Zähne Ihres Tieres überlebt, und dass es aus Stoffen besteht, die ungefährlich für Ihren Hund sind.

Achtung Giftig

Bei Hundespielzeugen ist es besonders wichtig, darauf zu achten, dass die Spielzeuge nicht aus Schadstoffen bestehen. Viele billige Spielzeuge können teilweise schnell kaputtgehen und verschluckt werden, wodurch sie auch Unheil anrichten können. Lassen Sie also lieber die Finger von auffällig billigem Spielzeug. Doch auch bei teurem Spielzeug sollten Sie Ihre Augen offenhalten, da namhafte Marken keine Garantie für schadstofffreie Spielzeuge sind. Zertifizierte Spielzeuge, die als weichmacherfrei oder als Ökospielzeuge gekennzeichnet sind, sind wohl die sicherste Wahl. Sind sie sich einmal unsicher, konsultieren Sie Berater in einem Fachgeschäft.

Quellen:

https://www.kaufberater.io/drogerie/hundebedarf/hundespielzeug/
https://www.fressnapf.de/c/hund/spielen/
http://hund.info/gesundheit/achtung-gesundheitsgefahr-gifte-im-hundespielzeug.html