So erkennen Sie, eine gute Hundeschermaschine

HundeschermaschineHunde bestimmter langhaariger Rassen, beispielsweise Collies, Bobtails und Golden Retriever, danken es Ihnen, wenn Sie Ihnen in der Jahreszeit das Fell kürzen. Dies gilt besonders, wenn Ihr Vierbeiner schon älter ist. Einem kurzen Hund das Fell zu scheren dagegen ist sinnlos. Das Angebot an Hundeschermaschinen für private Hundebesitzer ist mittlerweile für Laien unüberschaubar. Der folgende Beitrag informiert darüber, an welchen Merkmalen Sie eine gute Hundeschermaschine erkennen.

Hundeschermaschinen im Vorfeld miteinander vergleichen

Die von verschiedenen Herstellern angebotenen Produkte unterscheiden sich sowohl bezüglich der Qualität und des Preises erheblich. Bevor Sie sich eine Schermaschine für Hunde kaufen, sollten Sie unbedingt die verschiedenen Modelle vergleichen. Viele preiswerte angebotene Einsteigermodelle beispielsweise verrichten ihre Arbeit sehr laut, was Ihren Hund garantiert nicht gefällt. Zudem kommt es häufig vor, dass verlockend günstige Produkte sich sehr schnell überhitzen. Dadurch zieht sich das Scheren des Fells unnötig in die Länge.

Wichtige Parameter – Leistung und Schnittkraft

Ebenfalls wichtige Faktoren bei der Auswahl einer Hundeschermaschine sind Schnittkraft und Leistung. Eine zu schwache Leistung hat fatale Folgen: Ein leistungsschwaches Produkt rupft die Haare eher aus dem Hundefell, als sie zu schneiden. In diesem Fall wird sich Ihr Vierbeiner sein Hundefell nicht wieder bereitwillig scheren lassen. Wenn Sie mit einer solchen Schermaschine für Hunde Ihrem vierbeinigen Freund das Fell schneiden, besteht zudem die Gefahr, dass Sie Ihrem Hund kleine Verletzungen zufügen, welche sich entzünden.

Achten Sie auf die Akku-Laufzeit

Hundeschermaschinen werden für den Hausgebrauch und für den professionellen Einsatz beim Hundefriseur und beim Tierarzt angeboten. Die Akku-Leistung von für den Privatgebrauch konzipierten Modellen reicht meistens nicht aus. Eine Leistung von 20 Watt ist zu gering, um durch das Fell von langhaarigen Hunden zu kommen. Mit einer solchen Maschine bereitet das Scheren weder Ihrem Hund noch Ihnen Spaß. Vergewissern Sie sich vor dem Kauf einer Schermaschine für Hunde, dass die Akkuleistung ausreichend ist, um das Hundefell in einem Durchgang zu kürzen. Alternativ zu einer Hundeschermaschine mit Akku können Sie sich auch für ein Produkt mit Batterien entscheiden.

Beschaffenheit des Hundefells entscheidet bei der Modellauswahl

Bevor Sie ein Produkt auswählen, müssen Sie sich die Felle von Hunden, die Sie mit dem Gerät scheren wollen, genau anschauen. Stellen Sie Verfilzungen im Fell von Hunden fest, sollten Sie sich kein Gerät mit Kammaufsatz, sondern eine Schermaschine für Hunde , welche mit einem Scherkopf bestückt ist, kaufen. Modelle mit auswechselbarem Scherkopf sind vorteilhafter als Produkte mit festem Scherkopf. Ein leises Modell ist nicht nur für den Hund, sondern auch den Benutzer besser geeignet. Wenn Ihr Hund Angst vor der lauten Schermaschine hat, ist es fast unmöglich, dass er sich ein zweites Mal scheren lässt.

Spezielle Hundeschermaschine für langhaarige Rassen

Diese Modelle wurden speziell zum Scheren von Hunden mit langen Haaren konzipiert. Beim Scheren müssen Sie zudem einige Dinge beachten. Das Hundefell von langhaarigen Tieren dürfen Sie auf keinen Fall zu kurz scheren, damit es seine wichtigen Schutzfunktionen weiterhin zu 100 Prozent erfüllen kann. Beim Kauf einer Schwermaschine für Ihren Hund sollten Sie zudem auf ein reichhaltiges Zubehörangebot des Herstellers achten. Als Klingen sind Keramik-Klingen und Titanklingen perfekt geeignet.