Warum es wichtig ist, sich gut zu informieren, bevor man sich Haustiere anschafft

Im Laufe der Zeit hat sich fast jeder Tierfreund einmal die Frage gestellt, ob die Anschaffung von einem Haustier Sinn macht und ob Kleintiere als Haustiere vielleicht besser geeignet sind. Früher wurden Menschen noch von Nutztieren begleitet, welche Aufgaben verrichten oder den Menschen ernähren. Die Haustiere allerdings dienen überwiegend für das Vergnügen der Besitzer, es kann sich jedoch auch um nützliche Helfer handeln. Viele typische Tiere gingen aus Züchtungen von früheren Wildtieren hervor. Seit einer geraumen Zeit sind auch exotische Tiere sehr beliebt und mit dazu gehören Insekten, Spinnen, Echsen oder Schlangen. Für exotische Tiere sind besonders Informationen wichtig, denn die Haltung muss ausdrücklich erlaubt sein und die Artenschutzbestimmungen sind einzuhalten.

Was ist für die Haltung von einem Haustier zu beachten?

Bereits vor der Anschaffung sollte sich jeder Gedanken machen, denn nur mit einem Tier an sich ist es nicht getan. Die Tiere benötigen Spielzeug, Behausungen, Futter und weitere Produkte. Wer aus Platzgründen keinen Hund oder eine Katze halten kann, sollte sich Kleintiere als Haustiere überlegen. Wichtig dabei ist jedoch, dass diese Tiere dann in einem Käfig gehalten werden. Sehr viele Eltern kennen das Problem, dass die Kinder bei den Kleintierabteilungen betteln. Ein Haustier ist oftmals sehr schnell besorgt, ohne dass jegliche Informationen eingeholt wurden. Für den Verkauf gibt es viele Händler, das Internet oder auch die Zoohandlungen. Generell ist die Auswahl an den Tierarten und Tieren sehr groß. Oft werden Beschützer, Spielgefährten und Freunde gesucht. Menschen sollten für die Tiere eine Vertrauensperson sein, denn Tiere möchten sich auf Menschen erlassen können, sie möchten verstanden werden und natürlich sollen auch Wasser und Futter immer bereitstehen. Jedes Jahr werden viele Tiere an Tierschutzvereine abgegeben und dies führt bei Tieren zu psychischen Problemen, Allergien und zu Stress. Leider werden sehr viele Tiere auch ausgesetzt und dann sind sie dem Verkehr und den Witterungen ausgesetzt. Bevor der tierische Mitbewohner daher einzieht, sollten wirklich viele Fragen geklärt werden.

Wichtige Informationen über die Haustiere

Zunächst ist wichtig, ob wirklich alle Familienmitglieder ein Haustier wünschen. Tiere sollten in die Gemeinschaft als Familienmitglied integriert werden. Alle Eigenheiten und Bedürfnisse der Tiere sollten akzeptiert werden. Wer zur Miete wohnt, muss oft prüfen, ob die Haustiere überhaupt von Seiten der Vermieter erlaubt sind. Nur für Kleintiere als Haustiere ist generell keine Erlaubnis notwendig. Zuvor sollte geprüft werden, ob einer an einer Tierhaarallergie leidet. Auch die Hausstauballergie kann durch Einstreu beispielsweise problematisch sein. Jeder sollte sich dann gründlich überlegen, ob ausreichend Zeit für das Tier vorhanden ist. Die Tiere möchten spielen, gestreichelt werden, Pflege, Wasser und Futter. Immer sind Tiere von den Haltern abhängig und deshalb müssen sie sich verlassen können. Bei vielen Tieren ist für das Wohlbefinden auch ein artgleicher Freund wichtig. Auch ein wichtiger Punkt ist, wie viel Platz das Tier benötigt. Oft werden größere Gehege für die Unterbringung benötigt und auch noch ein Käfig für die Tierarztbesuche. Jeder sollte sich nicht nur über das richtige Futter informieren, sondern sich auch erkundigen, was die Tiere eigentlich mögen und was nicht. Zuletzt ist wichtig, dass sich Interessenten die Tiere auch leisten können müssen und sich überlegen müssen, wie lange die Tiere eigentlich leben. Wer selbst bereits ein höheres Alter erreicht hat, sollte sich nicht unbedingt ein Tier anschaffen, welches 15 Jahre oder älter wird.